Herbstgarderobe 2015 - No I Maikika

Als Dani von Schnittgeflüster die "Maikika" herausbrachte, war ich direkt Feuer und Flamme. Eigentlich wollte ich sie direkt für die Schwangerschaft nähen. Es blieb dann bei dem "eigentlich"...

Da mein Schrank im Moment sehr wenig für den Herbst hergibt, hab ich mir den Schnitt von der Festplatte gekramert und losgelegt.

Die Stoffe, beide von Evlis Needle, hatte ich mir für einen Poncho aus der BurdaStyle geordert. Allerdings war ich mit der Schnittauswahl noch nicht ganz zufrieden. Deswegen die "Maikika" - Hierfür passten die Stoffe einfach PERFEKT.

Meine "Maikika" ist komplett gefüttert - So, dass man sie wenden kann. Es steckt somit auch viel Handarbeit drin (ich sage nur Matratzenstich...). Außerdem ist sie mal komplett ohne Overlockmaschinchen genäht - Back to basics :)

Viel will ich gar nicht mehr schreiben. Guckst du Bilder:








Welche Version ich jetzt besser finde - Keine Ahnung. Ich liebe beide heiß und innig. Am Liebsten mag ich sie gar nicht mehr ausziehen! 
Im Moment trage ich sie auch draußen mit einem Langarmpulli drunter als "Poncho" - Hält, dank dem warmen Sweat", wunderbar warm! 


Und hier noch mal die Eckdaten:

Stoffe - Strick und Sweat von Evlis Needle
Schnitt - "Maikika" von Schnittgeflüster 

Soooo bis die Tage - hier wird fleißig weitergewerkelt :)

eure josii

Kommentare

  1. Oh, das gefällt mir richtig gut! Wie bist Du denn grob bei der Wendevariante vorgegangen. Speziell, wann hast Du wie die Ärmel eingesetzt...über Antwort würde ich mich sehr freuen :-)
    Danke und LG
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Simone! Gib mir mal deine Mailadresse - ich versuche dir mal eine gute Anleitung zu schicken ;)
      Und vielen Dank :)

      Löschen
  2. Ohhhh! Dein Poncho ist toll. Der Schnitt liegt hier schon länger fertig geklebt. Danke für die Erinnerung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuuu Dankeschön :) - Dann bin ich mal auf deine Version gespannt! :)

      Löschen
  3. Ohhhh! Dein Poncho ist toll. Der Schnitt liegt hier schon länger fertig geklebt. Danke für die Erinnerung!

    AntwortenLöschen
  4. Total genial. Wie hast du den Kragen gezaubert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu "Unknown" ;)
      Ich habe den Ausschnitt ausgemessen und dann ein Bündchen, halt nur viel breiter, zugeschnitten. Dann habe ich eine Seite zu erst angenäht und das Bündchen dann so eingeschlagen, dass es die Naht (vom Annähen der ersten Seite) verdeckt. Und dann mit Matratzenstich per Hand angenäht.
      Lg, josiis sweeties

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass DU hier her gefunden hast. Vielen Dank für die lieben Worte!
Deine josii.