Der etwas andere Hoodie

Huhu ihr Hübschen!

Na, seid ihr auch schon aufs Osterwochenende vorbereitet wie ich? Hier gibt es noch ein wenig zu tun! Zumindest sind die Osterkarten heute raus (das erste Mal, dass ich es halbwegs pünkltich geschafft habe). Die Eier sind beklebt und bemalt und müssen nur noch hübsch arrangiert werden. Dieses Jahr bin ich voll das Opfer - böses Pinterest :D. Dazu aber mehr in einem separatem Post! Jetzt fehlen nur noch die Osterüberraschungen für die Großeltern. Hat jemand vielleicht eine Idee?!
Ostern ist noch nicht alles. Nächste Woche wird der Zwerg 2 (in Worten ZWEI!!). Kann mal bitte jemand die Zeit anhalten?! Arrgghh...
Naja - Es muss ja weitergehen. Ab und an komme ich sogar noch zum Nähen!
"St. Georg" schlummert schon länger in den Startlöchern. Dieser Raglanpulli aus dem Hause Pech&Schwefel ist etwas ganz Besonderes! Er kommt mit einer asymmetrischen Kapuze daher, die in einen Reißverschluss in die Raglannaht übergeht. Seitliche Taschen runden das Ganze ab.
Meine Version habe ich unterhalb der Taschen etwas verlängert und trage den etwas anderen Hoodie als Longshirt zu meiner Lieblingshose.
Ich habe ihn unheimlich gern an. Gerade jetzt im Frühling ist er optimal. Da ich aus Jersey genäht habe ist er nicht zu dick und mit einem Trägertop untendrunter auch nicht zu dünn.
Aus Jersey kann "St. Georg" eine Nummer kleiner genäht werden, da der Schnitt eher für dickere Stoffe ausgelegt ist.
Ach übrigens! Der Pulli ist super wenn man mal einen Bad-Hair- oder gar einen Bad-Face-Day hat :).










Sooooo zu guter Letzt noch die Infos! Machts euch hübsch!
Eure josii

Schnitt
"St. Georg" HIER erhältlich; Wurde im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt.

Stoffe/Zutaten
Streifenjersey, Kirsch-Patsch und Paspelband über Alles-Für-Selbermacher

Verlinkt bei RUMS

Kommentare

  1. Hej das sieht klasse aus, so frisch! Und toll mit den roten Kontrasten!

    LG Kati

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass DU hier her gefunden hast. Vielen Dank für die lieben Worte!
Deine josii.